News

Landesmeisterschaften der Kleinkaliberschützen 2018

Am Wochenende vom 6. und 7. Oktober 2018 werden auf dem Schiesstand Rheinau Vaduz ab 13.00 Uhr die diesjährigen Landesmeisterschaften im Kleinkaliberschiessen durchgeführt. Am Samstag findet die Disziplin in der Stellung Liegend (frei mit Riemen) und, falls genügend Anmeldungen, am Sonntag in der Disziplin Dreistellung statt.

Geschossen wird in den Kategorien Junioren/Juniorinnen (15 bis 20 Jahre, 60 Schuss), Elite (21 bis 54 Jahre) und Senioren/Seniorinnen (55 Jahre und älter). Anmeldeschluss ist der 29. September 2018. Die Teilnahmeberechtigungen sind im Reglement des VLSV massgebend, ansonsten gilt das Reglement der ISSF. Anmeldungen sind zu richten an: Schützenmeister Dietmar Kindle, Feldstrasse 15, 9495 Triesen oder Telefon +423 392 15 37 oder per Email an kleinkaliber@kksv.li.

Schweizer Meisterschaft 2018 in Thun

Der KKSV ist mit Tatjana Kolzoff an der Schweizermeisterschaft in Thun vertreten. Mit dem Resultat von 609.1 Punkten (100.7, 103.5, 100.7, 101.1, 102.2, 100.9) hat Tatjana den 23. Rang erreicht.

SM 2018 Thun Schussbild Tatjana
Rangliste SM 2018 Thun Women

 

Resultate Stammtisch-Schiessen 2018

Am 20. Stammtisch-Schiessen haben über 50 Schützinnen und Schützen teilgenommen.
Hier die Resultate:

Gruppenrangliste 
Einzelrangliste 


Sieger Maba


2. Platz Ethno 3


3. Platz FGV

Stammtisch-Schiessen 2018

Am Samstag 25. August 2018 findet zum 20. mal das Stammtisch-Schiessen statt. Schiesszeiten sind von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr. DIe Rangverkündigung findet ca. um 18.00 statt.
Anmeldungen sind bis am Samstag um 16.30 Uhr möglich.
Die Festwirtschaft ist am Samstag ab 10.30 in Betrieb.

Einladung_2018
Reglement_Stammtischschiessen_2018

Neuer Präsident

An der Ausserordentlichen Generalversammlung vom 09. August 2018 wurde Roland Hanselmann zum neuen Präsidenten gewählt. Der abtretende Präsident, Hermann Gassner wurde mit grossem Applaus verabschiedet. Es konnte kein neuer Beisitzer gefunden werden und somit bleibt diese Position vakant.


Roland Hanselmann und Hermann Gassner nach der GV